Der Kettenhemdreiniger – nicht nur für Pfannen

Was der Name Pfannenreiniger nicht verrät

Die Bezeichnung Pfannenreiniger* ist eindeutig und sagt alles. Stimmt! Aber nur zum Teil, weil der Kettenhemdreiniger* deutlich mehr kann.

Die Struktur

Die Struktur des Kettenhemdreinigers ist so vielseitig, dass die Bezeichnung Pfannenreiniger schon fast einer Beleidigung gleich kommt. Hast du ihn in der Hand und fühlst seine Ringe, Stück für Stück, wird dir schnell klar, dass das nicht nur einfach ein schnöder Pfannenreiniger ist. Die Struktur des Ringgeflechts* ist fein und trotzdem grob.

Flexibilität

Zusammen knüll bar, fast wie Papier, schmiegen sich die Ringe in kleine Winkel und Ecken. Die 10 mm Durchmesser der einzelnen Ringe setzen hier klar Grenzen. Wobei die Grenzen kleiner und feiner sind, als es dieser Durchmesser erahnen lässt. Das bemerkst du sofort wenn du das erste Mal die Ringe über eine Oberfläche gleiten lässt.

Apropos Oberfläche

Es ist auch erstaunlich, welche Oberflächen mit dem chainmail scrubber gereinigt werden können. Du kannst deine Glas Vase, die diesen grässlichen grünschwarzen Belag von altem Wasser samt ehemaligen Organismen in sich trägt, als Testobjekt nehmen. Einfach den scrubber hineinwerfen und die Vase so im Kreis drehen, dass der Kettenhemd Pfannenreiniger* in der Vase rotiert.

Wunder

Mit jeder Drehung wird sich der Belag langsam aber sicher reduzieren. Vielleicht etwas reines Wasser dazu geben und kräftig den scrubber rotieren lassen. Wie durch ein Wunder verschwindet der Belag komplett. Die Oberfläche des Glases ist auf jeden Fall hart genug, dass der Kettengeflecht Reiniger* keine Kratzer oder Spuren hinterlässt. Vorsicht bei sehr dünnem Glas! Denn hier geht es dann um Masse! Die hat der chainmail scrubber auf jeden Fall.

Gut Holz

Nicht nur Glas oder die eigentliche Heimat, das Gusseisen, warten auf den Kettenhemdreiniger. Schneidebretter aus Holz, Schüsseln aus Holz und Ähnliches sind ebenfalls mit der Kraft der Edelstahlringe zu säubern. Es kommt natürlich auf den Anwendungsfall an 😉
Feine Strukturen und hochwertige, polierte, geölte oder lackierte Oberflächen haben es lieber, wenn du sie mit dem mittelalterlichen Reinigungstool* in Frieden lässt.

Grob Holz

Für dich gilt, grobes Holz wie eben Schneidbretter, aus welchem Holz auch immer, mit Krusten vom Braten, vom Grillen, mögen es, wenn mal richtig „geschrubbt“ wird. Du musst dir nur im Hinterkopf behalten, dass der Schrubber* eben nicht für feinste Oberflächen gedacht und gemacht ist. Im Zweifel musst du natürlich immer erst an einer unauffälligen Stelle testen.

Und sonst?

Neben Holz und Glas gibt es ähnliche Produkte aus anderen Werkstoffen. Anstatt aus Holz könnte ein Schneidebrett auch aus Kunststoff oder aus Glas sein. Dafür kann der Kettenhemdreiniger* dann wohl auch verwendet werden (testen!). Oder die Vase, die muss ja nicht aus Glas sein. Die könnte auch aus Porzellan sein. Auch hierfür gilt das Gleiche, wie für die Glas Vase. Sollte klappen und ist auf jeden Fall einen Versuch wert. Einen Abrieb wie mit Aluminium auf Porzellan erwarten wir zwar nicht, aber auch hier: Testen!

Dein flowign_txt_logo_gn_79x28_72 Team

* = Affiliatelink – führt auf die jeweilige Anbieterseite! (Siehe auch Impressum)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglich. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden wollen, klicken Sie auf "Akzeptieren" und erklären sich mit der Nutzung von Cookies auf dieser Seite einverstanden.

Schließen